Tag Archives: Livemusik

Männer sind so…

25 Mai

MMSEiner, der wissen müsste wie Männer  sind, heißt Thomas Godoj. Der Musiker aus dem Ruhrpott geht am 31.05.2013 mit seinem 4. Album „Männer sind so“, das zeitgleich veröffentlicht wird, auf Deutschland-Tournee – traditionell beginnt die Tour in seiner Heimatstadt Recklinghausen. Mit Album- und Titelsong (VÖ 22.03.2013) bekennt sich Godoj mit einem Augenzwinkern zu seinen männlichen Defiziten. Die deutschsprachige Scheibe enthält – abgesehen vom humorigen Titelsong – “Ehrliche Songs, die von der Liebe zur Heimat, von vergangenen Zeiten und auch von zwischenmenschlichen Beziehungen handeln“.

Single_Einfach nur andersMit dem autobiografischen Titel „Einfach nur anders“ resümiert Godoj sein bisheriges Leben und ordnet das Geschehene um schnellen Erfolg und die Bürde des Ruhms neu ein. Die Quintessenz des Rückblicks ist, dass nichts „sinnlos ist“, sondern „einfach nur anders“ und das Herz wieder offen für neues Glück. Der klare Singlekandidat besticht durch klangliche Eleganz, ein hypnotisch durchlaufendes Gitarrenriff und eine stadiontaugliche Hook, die sofort ins Ohr geht. So klingen Hits…
(ima)

Die „Männer sind so“ Tour-Termine:
31.05.2013 – Recklinghausen – Vest Arena
01.06.2013 – Stuttgart – Cann Club
02.06.2013 – München – Ampere
04.06.2013 – Heidelberg – Schwimmbad Club
05.06.2013 – Frankfurt am Main – Batschkapp
07.06.2013 – Köln – Luxor
08.06.2013 – Hückeswagen – Open Air Hückeswagen
09.06.2013 – Hamburg – Knust
11.06.2013 – Berlin – Postbahnhof
12.06.2013 – Leipzig – Werk 2
14.06.2013 – Hannover – Musikzentrum
15.06.2013 – Dresden – Puschkin
17.06.2013 – Düsseldorf – Zakk
18.06.2013 – Lübeck – Riders Cafe
31.08.2013 – Kaiserslautern-Kammgarn

Festival-Termine:
16.06.2013 – Krämerbrückenfest Erfurt
11.07.2013 – Bochum total Bochum
09.08.2013 – Echt scharf Solingen

Weitere Informationen über Homepage  |  Facebook

Werbeanzeigen

Festivalzeit: Sportfest Steinmauern

13 Mai

SteinmauernDas Sportfest des FV Steinmauern ist zwar nur ein kleines Fest(ival), hat aber durchaus bereits Tradition in der Region. In diesem Jahr gibt es ein besonderes Highlight:
Hauptact sind Max Giesinger & Michael Schulte. Die Publikums-lieblinge und Finalisten der 1. Staffel von „The Voice of Germany“ rocken am Samstag, den 29. Juni zusammen mit ihrer Band die Bühne der Murghalle. Einlass ist ab 19 Uhr.

Die beiden Musiker finden sich in Steinmauern zu einem Tour-Revival zusammen und werden ein ähnlich abendfüllendes Programm wie auf ihrer erfolgreichen, gemeinsamen Tour im letzten Herbst spielen. Und nach dem Konzert wird auf der Aftershow-Party mit heißen Beats von DJ Fabio Destino weiter gefeiert.

Junge Musiker, die es an die Spitze schaffen wollen gibt es unzählige. Einige davon sind gut, manche sogar sehr. Herausragende Künstler gibt es jedoch nur relativ selten. Diejenigen, die dem Zuhörer eine Gänsehaut verschaffen und bei denen man merkt, dass sie Musik im Blut und in der Seele haben.

Max Giesinger gehört wie kaum ein anderer zu dieser Kategorie. Gerade die Kombination seiner markanten Stimme und seiner lockeren Art macht ihn einzigartig. Auf der Bühne überzeugt er sowohl als Solokünstler allein mit seiner Gitarre, als auch mit seiner Band. Ein Konzert von Max Giesinger ist eine abwechslungsreiche Show, die von viel Gefühl, Energie und Spaß geprägt ist. Sein eigenes Ding zu machen war für Max schon immer sein größter Antrieb, weshalb er schon früh mit dem Schreiben eigener Songs begann. Die jahrelange Erfahrung spiegelt sich in seinen heutigen Songs wieder, welche durch eingängige Hooklines und durchdachte Texte herausstechen. Er kann auf eine fast ausverkaufte Deutschlandtour zusammen mit Michael Schulte und auf zahlreiche Festival-Auftritte 2012 zurückblicken. Momentan steckt Max seine gesamte Zeit und Energie in den Schaffensprozess seines ersten Albums. Steinmauern ist für Max quasi ein Heimspiel.

Michael Schulte, den Singer/Songwriter aus Schleswig-Holstein mit dem roten Lockenschopf, der die Internetgemeinde bereits seit 2008 auf Youtube mit selbstgeschriebenen Songs und Cover-Versionen von Welthits begeistert, darf man getrost ebenfalls zur Kategorie der herausragenden jungen deutschen Künstler zählen. Bei „The Voice“ erreichte er im Team von Rea Garvey den 3. Platz. Anschließend begleitete Michael seinen Coach auf dessen Tour. Seit September 2012 steht das musikalisch abwechslungsreiche, gefühlvolle und sehr persönliche Album „Wide Awake“ in den CD-Regalen. Seine Musik wärmt von innen. Einblicke zulassen ist sein Motto. Seine Lieder sind Dialoge mit sich selbst und mit den Zuhörern. Vor kurzem war Michael Schulte mit seinem Solo-Acoustic-Programm „Grow old with me“ sehr erfolgreich auf großer Deutschlandtour.

Zwei Gesichter – zwei Charaktere – zwei Musiker mit großartigen Stimmen. Zusammen bilden sie zudem ein fantastisches Duo, das nicht nur optisch an die legendären Simon & Garfunkel erinnert. Ihr könnt sie live erleben. Seid dabei!
(ima)

Tickets gibt’s bei allen ReserviX-Vorverkaufsstellen, BT-Geschäftsstellen und natürlich Online.

FV Steinmauern  |  Sportfest Steinmauern  |  Max Giesinger  |  Michael Schulte

Festivalzeit – 25 Jahre Tollwood

22 Apr

Jetzt beginnt sie wieder, die Festivalzeit. Im Frühjahr und Sommer gibt es deutschlandweit eine ganze Reihe traditioneller, aber auch weniger bekannter Musik-Festivals. Ein paar davon wollen wir euch in der nächsten Zeit in lockerer Folge hier vorstellen.

rz_Tw_So07_300_cmyk_Foto_Markus_Dlouhy

Foto: Markus Dlouhy

Beginnen wir mit einem Jubiläums-Festival, nämlich dem Tollwood in München, das dieses Jahr
25-jähriges Bestehen feiert:  das bedeutet 25 Jahre Kultur, Kunst und Lebensfreude, 25 Jahre Kreativität und Entdeckerfreude. Und nicht zuletzt stehen 25 Jahre Tollwood auch für ein Vierteljahrhundert ökologischen Engagements.  Seine Geburtsstunde hatte das Tollwood Festival 1988 in der Münchner Kleinkunstszene. Dort entstand die Idee, Kleinkunst in einem anderen Rahmen zu versuchen, und – vor einem ökologischen Hintergrund – eine kulturelle Vielfalt lebendig werden zu lassen. So entstand das erste Tollwood Festival im Münchner Olympiapark: Es dauerte elf Tage und wartete mit Künstlern wie Konstantin Wecker oder Georg Ringsgwandl auf.

Im Laufe der Jahre hat sich aus dem kleinen Festival mit damals nur einem Zelt und rund 20.000 Besuchern ein international bekanntes Kulturfestival über die Grenzen Europas hinaus entwickelt. Die Grundidee ist dieselbe geblieben: Damals wie heute schafft das Festival für seine Besucher eine multikulturelle Vielfalt aus Musik, Theater, Kabarett und Kunst sowie den „Markt der Ideen“ mit internationalem Kunsthandwerk und der (seit 2003) bio-zertifizierten Festival-Gastronomie aus Ländern rund um den Erdball.

Vom 26. Juni bis 21. Juli gibt es im Olympiapark Süd wieder ein abwechslungsreiches Programm: Legenden, Newcomer und aktuelle Chartstürmer spielen auf der Bühne der Musik-Arena. An 25 Abenden bringen sie mit ihrer Musik, die von Rock und Pop über Hip-Hop bis zu Salsa reicht, den perfekten Sound für den Jubiläumssommer.  Weltstars wie SantanaZZ Top, die Pet Shop BoysCrosby, Stills & Nash, Brian Ferry oder der ehemalige Frontmann von Supertramp Roger Hodgson sind ebenso zu Gast wie die deutschsprachigen Bands Unheilig, Blumentopf und Silbermond. Für Freunde bayerischer Musik stellt Ringsgwandl sein neues Programm vor, Schmidbauer & Kälberer laden Wolfgang Niedecken zu einem musikalischen Gipfeltreffen ein, und Willy Astor gastiert mit seiner Show »Nachlachende Frohstoffe«. Den Abschluss bildet am 21. Juli das Konzert der deutschen Band Silly um Frontfrau Anna Loos.

Da die Konzerte erfahrungsgemäß immer stark nachgefragt sind, empfiehlt es sich, frühzeitig Tickets zu bestellen.
Hier könnt ihr online im Programmheft blättern. (ima)

ACHT mit Strom im STRØM

26 Feb

DSCN6182Große Bühne – kleiner Club …  für Gil Ofarim macht das keinen großen Unterschied. Er liebt die Bühne, seine Musik und gibt immer alles. Vor kurzem stand er im Rahmen der „The Voice of Germany“-Tour auf der großen Bühne der Münchner Olympiahalle am letzten Samstag auf der kleinen des neuen Münchner Clubs STRØM. Einziger Unterschied: das STRØM ist rappelvoll und mit auf der Bühne steht seine Band ACHT. Das erste ACHT-Konzert nach Gils Ausflug in die Show-Welt ist ein Heimspiel, zu dem aber auch Fans aus allen Ecken Deutschlands angereist sind, um diese Band endlich mal wieder zwei Stunden rocken zu sehen.

DSCN6295Zum Heimspiel gibt es als erste Überraschung ein Intro mit der Melodie des „Aktuellen Sport-studios“. Apropos Intros – diese sind bei den meisten Songs ziemlich genial. Beispiel gefällig? Dann hört euch die „Wunder der Menschheit“-Version vom STRØM an. Und dann gibt es in zwei Stunden 18 Songs auf die Ohren, die meisten vom immer noch aktuellen Album „Stell dir vor“, aber auch fünf neue Songs, die auf dem für Anfang Oktober versprochenen zweiten ACHT-Album – für das es noch keinen Titel gibt – zu finden sein werden. Was macht ACHT aus? Fette Gitarren, ein kraftvolles Schlagzeug, interessante deutsche Texte, eine Spielfreude und Leidenschaft, die einfach ansteckend ist und Band und Publikum gleichermaßen Spaß macht.

„Freunde, ganz lieben Dank“, diesen Satz hört man von Gil oft an diesem Abend. Und man sieht ehrliche Freude und Überraschung bei den vier von ACHT, wenn diese Freunde die Songs textsicher und lauthals mitsingen. Die überschäumende Freude äußert sich beim Sänger dann auch in ein paar Ausflügen ins Publikum, um mit diesem zu hüpfen und zu tanzen. Viel Zeit zum Verschnaufen lässt die Band ihren Freunden nicht – lediglich das akustisch vorgetragene „Es werde Licht“ und die neue Ballade und Liebeserklärung „Du weißt“ sind etwas ruhiger, aber deshalb nicht weniger intensiv. Wie immer, wenn etwas schön ist, ist das Konzert viel zu schnell vorbei – doch ACHT werden im Frühjahr und Sommer auf einigen Festivals spielen und wenn Anfang Oktober das neue Album erscheint, wird sicher auch eine Tour folgen. Die aktuellen Termine gibt es auf www.achtmusik.de(ima)

Wunder der Menschheit
[youtube http://youtu.be/W5DWSxzFDR0]

Wer sich das Konzert via Youtube-Playlist (nochmal) anschauen möchte, der folge diesem LINK

Wie immer wunderbare Konzertfotos gibt es von Ina bei IBO Band- und Konzertfotografie.

THEATRON PFINGST-FESTIVAL 2012 in München

20 Mai

Wer an Pfingsten nicht wegfährt oder in München urlaubt und gerne Livemusik hört, der sollte einen Ausflug in den Olympiapark zum Theatron einplanen. Denn es ist wieder so weit: Vom 26. bis 28. Mai findet das Theatron Pfingstfestival statt. Auch in diesem Jahr ist es den Veranstaltern gelungen, 17 innovative und hochkarätige Acts für die Bühne im Olympiasee zu verpflichten, die an den drei Tagen auf der Bühne des Theatrons stehen werden. Vor 12 Jahren wurde das „Umsonst und Draußen“ Festival initiiert, bei dem „umsonst“ nicht dafür steht, dass die Zuschauer mit dem Gefühl nach Hause gehen, vergeblich gekommen zu sein. Im Gegenteil – die Idee war, das fantastische Halbrund im Olympiapark dafür zu nutzen, eine Art Showcase mit Festivalflair zu etablieren. Talentierte Newcomer vorstellen, musikalisch breit gefächert, aber im wesentlichen aus dem Independent-Alternative-Elektronik-Bereich kommend. Lokal trifft auf regional trifft auf überregional trifft auf international. Grenzen verschwimmen. Wer ist das verkannte Talent? Wer die nächste Nummer eins? Wen wird es schon im darauffolgenden Jahr nicht mehr geben?

Das komplette Programm fürs Wochenende findet ihr HIER. Da wir selber leider nicht vor Ort sein können, freuen wir uns über Feedback, ob und wie es euch gefallen hat, welche Bands ihr besonders gut fandet und was euch sonst noch so dazu einfällt. (ima)

%d Bloggern gefällt das: