Tag Archives: Tonhalle

Mit Mighty Oaks in Mexico

5 Apr.

2022 – Das erste „richtige“ Konzert (ohne Beschränkungen) seit über zwei Jahren spielen die Mighty Oaks mit ihrer Mexico Live Tour in der Tonhalle in München für mich. Das erste und bisher einzige Mal hatte ich die Mighty Oaks 2014 im mittlerweile schon lange nicht mehr existierenden Atomic Café in München gesehen. Die Teilnahme von Frontmann Ian Hooper bei „Sing meinen Song“ hat mich dann wieder neugierig auf die Band gemacht.

Außer „Brother“ kenne ich eigentlich keinen einzigen Song bzw. sind mir die Songs einfach nicht präsent. Trotzdem war es ein ganz wunderbarer, abwechslungsreicher Konzertabend. Mit der zweiten Zugabe, dem Cover von „Watermelon Sugar“, haben sie für mich den Vogel abgeschossen. Ich liebe diesen Song von Harry Styles – in der Mighty Oaks-Version war das gar nicht so schlecht und hat die Stimmung nochmal angeheizt.

Kleiner „Fun“-Fact: Den ursprünglichen Drummer der Tour mussten sie in Wien (vorheriges Konzert) zurücklassen, weil er C-positiv getestet wurde. Der Ersatzdrummer hat sich auf der Fahrt von Berlin nach München die Setlist draufgeschafft – Respekt!

Das Konzert war übrigens nahezu ausverkauft und man schaut vom Balkon schon fast erstaunt auf die Menschenmenge. Back to normality – hoffentlich bleibt das so, Live-Konzerte haben mir sehr gefehlt! (ima)

Ein paar Fotos gibt’s hier…

Mit Max Giesinger auf Konzertreise

25 Feb.

 

P1050130

2019 – Im November 2018 veröffentlichte Max Giesinger sein drittes Studioalbum „Die Reise“. Seit 14. Februar 2019 ist er mit diesen wunderbaren neuen, aber auch einigen älteren Songs und selbstverständlich den großen Hits wie „80 Millionen“ oder „Wenn sie tanzt“ auf großer Deutschlandtour. Wir haben uns in München in der Tonhalle gleich beide Konzerte im Doppelpack angeschaut – kann man am Wochenende schon mal machen.

Auch wenn die Locations in den letzten drei Jahren immer größer wurden, so bleibt Max Giesinger weiterhin publikumsnah und dreht gleich mal eine Runde durch die Halle – mittendrin dabei! Das Intro überrascht mit Bildern seiner Reisen – projiziert auf eine weiße Leinwand – und seinem übergroßen Konterfei, das aus dem Off den ersten Song des Abends und auch des neuen Albums „Bist du bereit“ anstimmt. Der Vorhang fällt, die Reise beginnt. Max und seine großartige Band faszinieren das Publikum mit fetzigem Sound und einem Akustikpart, bei dem neben den klassischen Bandinstrumenten auch Melodica, Akkordeon, Cello und Klavier zum Einsatz kommen.

Zur Auflockerung gibt es zwischendurch ein paar Coversongs, die jeden Abend zufällig aus dem Rucksack gezogen werden. Wir kommen in den Genuss von „Gangsta’s Paradise“ (Coolio), „Girls just wanna have fun“ (Cyndi Lauper), „If you don’t know me by now“ (Simply Red) und „Ein Kompliment“ (Sportfreunde Stiller). Mit Konfettiregen verabschieden sich die Musiker bis zu den drei Zugaben.

Die Frage, wohin die Reise geht bzw. wo denn nun sein Zuhause ist, hat sich Max noch nicht abschließend beantwortet. Er erzählt, dass er sich mittlerweile auch mal die eine oder andere Auszeit gönnt und er sich quasi überall zuhause fühlt – beispielsweise auch in München in der an beiden Abenden ausverkauften Tonhalle.

P1050152

Unser Fazit: Zwei großartige Konzerte, die uns gutgelaunt in die Woche starten lassen. Besonders hervorheben möchten wir noch die ganz, ganz großartige Lightshow, die Tom Groß jeden Abend auf die Bühne zaubert! (ima)

Hier für euch unsere (unvollständige) YouTube-Playlist und Fotostrecken vom 23.02.19 und 24.02.19.

 

George Ezra live in der Tonhalle

28 Okt.

2018 – Es ist immer wieder interessant, die Entwicklung eines jungen Künstlers quasi von Anfang an zu verfolgen. George Ezra haben wir das erste Mal im November 2014 in der (alten) Theaterfabrik in München gesehen. Damals stand er ein wenig schüchtern und sich krampfhaft an der Gitarre festhaltend auf der Bühne, hat kaum etwas gesagt und sein Programm runtergespult – trotzdem sehr gut natürlich!

Ein paar Jährchen älter und um viele Konzerterfahrungen reicher, ist er heute ein lockerer junger Typ, der in seinem besten Englisch durch den Abend moderiert, launig von der Entstehung der Songs erzählt, ein paar Späßchen macht und sich auch zu seiner Musik viel mehr bewegt. Faszinierend damals wie heute die tiefe Stimme und der spezielle, eingängige Sound. Die Songs vom neuen Album „Staying at Tamara’s“ stimmen positiv und fröhlich und regen zum Mittanzen an. Das Lächeln, das sich während der Performance, immer wieder in sein Gesicht stiehlt, zeigt, dass er den Auftritt wohl genauso genießt wie das Publikum.

Unterstützt wird George Ezra live nicht nur von Keyboard, Schlagzeug, Bass und Gitarre, sondern auch von zwei Bläsern (Trompete und Posaune). Als Support auf dieser Tour mit dabei ist Ten Tonnes mit typischer britischer Rock-/Popmusik – Ethan Barnett, wie er mit richtigem Namen heißt, ist übrigens der jüngere Bruder von George Ezra (Barnett).

Die Entwicklung werden wir weiterverfolgen, in München das nächste Mal dann am 22. Mai 2019 in der Olympiahalle. (ima)

Unsere Fotogalerie und ein paar Videos: Paradise | Hold my Girl | Budapest

%d Bloggern gefällt das: